Blutegel

Wirkung

Während einer Blutegelbehandlung werden viele gesundheitsfördernde Substanzen von den kleinen tierischen Behandlern in den menschlichen Körper abgegeben.

  • Hirudin: hemmt Blutgerinnung

  • Calin: Reinigung der Wunde durch Nachbluten

  • Hyaluronidase: Gewebe-Auflockerung

  • Egline und Bedelline: hemmt Entzündungen und Schmerzlinderung

 

Durchführung

  • Bei einem ausführlichen Anamnesegespräch werden die Indikationen festgelegt. Daraufhin werden für den Patienten die Blutegel bestellt.

  • Die kleinen Egel werden an den entsprechenden Stellen angesetzt und saugen sich fest. Nach Abfallen des Blutegels kommt es zu einer erwünschten, bis zu 12 Stunden anhaltenden Nachblutung (Sickerblutung).

  • Eventuell ein weiterer Termin am nächsten Tag dient der Nachsorge.

 

Indikation

  • Rheuma, Gicht

  • Arthritis (entzündliche Gelenkerkrankung), Arthrose (Gelenkverschleiß)

  • Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen, Hämatome

  • Muskelverspannungen

  • Rückenschmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden

  • Schleimbeutelentzündung, Sehnenentzündung

  • Venöse Erkrankungen wie z.B. oberflächliche Venenentzündung, Krampfadern, chronische Venenentzündung

  • Stauungszustände von Lymphgefäßen und Venen

  • Migräne, Kopfschmerzen

  • Furunkel (eitrige Entzündung von Haarfollikeln oder Talgdrüsen)

  • Tinnitus (Ohrgeräusche) , Hörsturz

  • Gütelrose

  • Fibromyalgie

  • alle Beschwerden, bei denen ein Aderlaß sinnvoll erscheint (Bluthochdruck, erhöhter HKT)

  • Wechseljahresbeschwerden

TEL: +49 (0)177 - 922 48 64

 

E-Mail: info@nagahora.de

Bertoldstr. 1-3  45130 Essen

jeden Freitag Oststr. 51 40221 Düsseldorf

Heilpraktikerin

in

Deutschland

© 2018 by Kumiko Nagahora

  • Facebook - Grey Circle